Collier vorne Collier Rücken

schmuckprojekt jewelleryjourney - air

Am dem Schmuckprojekt zum Thema AIR nehmen Schmuckgestalter aus aller Welt teil. Iniziiert wurde Jewelleryjourney von Katrin Arp und Stephanie Mayer. Über das Internet werden Gedanken, Experimente und Entwürfe von den Teilnehmern diskutiert und veröffentlicht. Die Webseite www.jewelleryjourney.de dient als Forum und Tagebuch. Als Ausstellung war Jewelleryjourney das erste Mal im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe zu sehen. Weitere von den Teilnehmern organisierte Ausstellungen sollen folgen.

Zu meiner Arbeit:
Luft ist unsichtbar. Nur in Kontakt mit anderen Materialien wie z.B. Staub oder Wasser wird Luft sichtbar. Wenn wir ein Bad nehmen, können wir Luft in Form von Blasen sehen, Luft eingeschlossen in einer dünnen Schicht aus Wasser und Seife. Leider sind diese Blasen aus Seifenschaum sehr empfindlich und zerplatzen recht bald. Ich wollte langlebige Blasen mit der gleichen Leichtigkeit und Transparenz kreieren. Mein "Bubblecollier" hat die Anmutung, als wäre man gerade dem Bad entstiegen und hätte alle Blasen zu einem Collier arrangiert mitgenommen. Das Collier ist so leicht, dass man es kaum auf der Haut spürt, wie ein zarter Lufthauch.

Material: Kunststoff PETG